Woher weiss das Christkind alles? #Gewinnspiel

Die intensivsten Gespräche haben das Kalinchen und ich immer auf dem Weg zur Kita. Seit Montag hören wir ununterbrochen Weihnachtslieder von Rolf Zuckowski und reden über Weihnachten, Geschenke, den Nikolaus und das Christkind. Letzte Woche bekamen wir ein personalisiertes Kinderbuch von Framily. Ich habe mich für die Olchis entschieden, da müssen wir einfach immer lachen. Eigentlich sollte sie das Buch zu Weihnachten bekommen…wie das aber so ist im Chaos, hat sie das Paket entdeckt und ich musste mir mit einer Notlüge helfen. „Ähm, das ist schon vom Christkind. Das hat immer so viel zu tun, deswegen hat das schonmal was geschickt…“

Das Christkind

Die Augen fingen an zu glitzern, eigentlich immer wenn wir über das Christkind sprechen. Das Kalinchen besteht drauf, alles genauestens zu wissen. Wo wohnt das Christkind, wie sieht es aus, warum dürfen nur Mamas das Christkind sehen und warum weiß das Christkind alles? Ich bin ja mittlerweile Profi in diesem Geschäft. Und mal unter uns, je länger wir dieses Zauber bewahren können, desto schöner ist doch die Weihnachtszeit. Oder nicht?

Laut dem Kalinchen helfen sich Weihnachtsmann und Christkind, es sind einfach zu viele Kinder auf der Welt. Das würde ja niemand alleine schaffen. Demnach muss es ja auch am Nordpol wohnen oder aber im Himmel bei den Engeln. Die Antwort auf die Frage ist abschließend noch nicht gefunden. Und warum dürfen nur Mamas das Christkind sehen? Also im Hause Raufuss war das schon immer so. Da durfte früher nur meine Oma und manchmal meine Mama mit dem Christkind reden. Und als ich älter wurde, war meine Mama immer alleine mit dem Christkind. Ich kann mich noch erinnern wie sauer ich immer war, wenn wir nach oben geschickt wurden. Tante Nana und ich haben alles probiert um wenigstens einen kleinen Blick zu erhaschen. Pustekuchen. Nix. Immer wenn wir dachten:“uhhhh, jetzt kommt es!“, klingelte unten das Glöckchen.

Warum weiß das Christkind alles?

Jetzt kommen wir aber zur schwierigsten Frage überhaupt: Warum weiß das Christkind alles? Das Kalinchen ist ganz aufgeregt, denn auf dem Wunschzettel stehen zwar Wünsche aber manchmal gibt es eben auch Dinge, die da nicht drauf stehen. Und das Christkind weiß ja auch wie man sich benimmt und wo man wohnt. Und jetzt kommt auch noch das Buch von Framily und das Christkind muss ja auch gewusst haben, wer die beste Freundin vom Kalinchen ist und wie die beiden aussehen. An dieser Stelle große fragende Kinderaugen einbauen. Da sitzen wir also morgens um 8 Uhr im Auto, ich ohne Kaffee und das Kind ist bester Fragelaune.

„Ähm, ja. Also. Das Christkind weiß alles, weil das mit dem Nikolaus und dem Weihnachtsmann befreundet ist. Und der Nikolaus hat ja sein Goldenes Buch, da steht ja alles drin. Wie man sich benimmt, was man so macht und ob man ein nettes Kind ist.“

„Aber Mama, warum weiß das denn dann auch das H. meine Freundin ist und ich eine Brille trage? Und warum weiß dann die Frau oder der Mann, die das Buch geschrieben hat, wo wir wohnen?“

Was bin ich dankbar, dass meine Tochter so wissbegierig ist. Nach unzähligen Warums am frühen Morgen bin aber auch ich am Ende meiner Kreativität.

„Ach mein Mäuschen, das Christkind hat das einfach in seiner Werkstatt weitergegeben und die haben dann das Buch gemacht.“
Und das alles nur, weil ich es nicht schaffe, die Geschenke vernünftig zu verstecken….

Die Antworten reichten dann genau bis zur Rückfahrt am Nachmittag. Das Kalinchen macht sich nämlich schreckliche Sorgen über die Größe ihrer Geschenke. Eigentlich macht sie sich mehr Sorgen ob das kleine Christkind alle Geschenke transportieren kann. Das ist aber eine andere Geschichte, das Kalinchen hat da ganz tolle Ideen. Ich muss das Christkind einfach mal wieder anrufen…

Wir finden die Idee mit den personalisierten Kinderbüchern total bombe. Und weil ja bald Weihnachten ist und mich eure Geschichten über das Christkind und den Weihnachtsmann total interessieren, verlose ich unter allen Kommentaren ein personalisiertes Kinderbuch von Framily.
Wie verzaubert ihre eure Kinder in der Weihnachtszeit?

Das Gewinnspiel läuft bis zum 9. Dezember, ihr müsst über 18 sein und hier oder auf Facebook kommentieren…Ich bin sehr gespannt!

FrauRaufuss

22 Kommentare zu “Woher weiss das Christkind alles? #Gewinnspiel

  1. Sehr schön geschrieben! Meine Tochter ist 3 Jahre alt und stellt auch so viele Fragen zum Christkind. Ich versuche auch alles so gut es geht zu beantworten, aber irgendwann fällt mir auch nichts mehr ein. Wir erzählen vom Christkind, aber in vielen Büchern kommt der Weihnachtsmann vor. Da kommen dann schon die meisten Fragen. Ich werde ab jetzt auch einfach von der Zusammenarbeit von Christkind und Weihnachtsmann erzählen 😉 LG

    • Das war auch mein Problem, die Bücher Über den Weihnachtsmann gefallen mir auch einfach besser. Trotzdem find ich die Sache mit dem Christkind persönlich schöner…

  2. Meine „Große“ ist auch drei und wünscht sich jeden Tag etwas anderes vom Weihnachtsmann. Aber fast noch wichtiger sind ihr die kleinen Rituale. Jeden Tag ein Päckchen vom Adventskalender öffnen, tagsüber Kerzen anzünden und abends mit der kleinen Schwester in ihrem Zimmer aus dem Weihnachtsbuch vorlesen und Bilder ans Fenster kleben. Besonders freut sie sich auf morgen. Da wird dann das Lebkuchenhaus verziert an dem wir uns dann alle bis Heiligabend satt essen.

  3. Das hört sich ja fast so an wie unsere morgendlichen Fragestunden am Frühstückstisch es wird im Moment fast nichts gegessen weil der kleine Mann drei Jahre sooo viele Fragen hat.
    Über ein Buch würden wir uns freuen.

  4. Leider ist hier in der Gegend (wir wohnen in Thüringen) der Weihnachtsmann stark verbreitet. Vom Christkind hört man nur selten, obwohl ich das Christkind aus meiner eigenen Kindheit noch kenne und es auch so viel lieber mag. Der Weihnachtsmann steht irgendwie mittlerweile nur noch für Konsum und hat ist ein reines Marketinginstrument, meiner Meinung nach. 🙁

    Kennst du schon das Buch „Wie’s Tannenbäumchen ins Weihnachtsstübchen“? Das ist so wundervoll geschrieben und unsere Kinder lieben es wirklich sehr. Eine absolute Pflichtlektüre bei uns in de Weihnachtszeit. 🙂

  5. Caroline Auer

    Meine kleine ist 2 und wünscht sich jeden Tag etwas anderes vom Christkind.
    Ihr Wunschzettel besteht daraus – Spielsachen aus einem Katalog auszuschneiden und aufzukleben.
    Der Zettel kommt dann beim Fenster raus und sie wartet dann ungeduldig auf das Christkind. Auf einmal ist der Zettel weg und sie hat es nicht gesehen!!

    Der Tipp von dir das der Weihnachtsmann dem Christkind helfen muss ist spitze! Hab da schon länger nach einer Antwort gesucht!

    Bücher gehören bei uns zum Tages Ritual – ein personalisiertes fehlt doch und wir würden uns über den Gewinn freuen!

  6. Für unseren 3jährigen ist das Weihnachtsfest noch ein großes Wunderfest, alles wird bestaunt und noch wenig hinterfragt. Der 6 jährige schwankt zwischen Zweifel und Glaube. Mal sehen, ob dieses Jahr noch einmal der Weihnachtsmann die Geschenke bringt… Solch ein Buch ist dann natürlich ein nettes Hilfsmittel.

  7. Die Adventszeit hat etwas Magisches! Meine „Kleine“ (6) und ich machen es uns richtig gemütlich. Bummeln über den Weihnachtsmarkt, Glühwein und Punsch, Plätzchen nach Kinderstyle backen, Lebkuchenhaus, Adventskranz und ganz viele Kerzen. Wir dekorieren zusammen, schlagen unseren Christbaum selbst und verzieren ihn bei Weihnachtsmusik.

  8. Heike Scardia

    Danke für diese tolle Chance meine Liebe, fühl Dich dafür einfach mal ganz dolle gedrückt!
    Ich bin ja absolut begeistert von den personalisierten Framily Büchern – ich meine, welches Kind wäre nicht hin und weg einmal neben seiner Lieblingsfigur die Hauptrolle in einem Kinderbuch darzustellen?!?
    Und weil ich weiß das meine Prinzessin sich sehr darüber freuen würde, versuche ich mein Glück 🙂
    Wie verzaubere ich meine Kinder in der Weihnachtszeit?
    Hmmmmmmmm…..
    Beispielsweise haben wir dieses Jahr zum allerersten Mal eine Art Adventskalender Buch.
    Vom 1. Dezember bis zum 24. Dezember zünden wir uns jeden Abend ein Teelicht an und lesen eine Geschichte oder ein Gedicht aus diesem besagten Buch.
    Auch backen wir momentan sehr viel – wir basteln aber auch mit Fingerfarben oder heute aktuell haben wir mit Salzteig gezaubert 🙂

    LG Heike

  9. Das ist bestimmt ein sehr schönes Buch ♥

  10. Ich habe den Tipp für die wunderbaren Bücher von meiner Arbeitskollegin bekommen und muss sagen ich bin begeistert und würde mich deshalb riesig über den Gewinn freuen

  11. Nicole Rautenberg

    Süß geschrieben 🙂

    Ich habe dieses Jahr einen Adventskalender selber gebastelt. Die Aufregung jetzt jeden Morgen ist einfach zu süß wenn sie ganz ungeduldig mit den Füßen vorm Kalender hibbelt. Ich denke damit habe ich für mein Kind ein wenig die Adventszeit versüßt 😉
    Die Bücher von framily hören sich mega super an. Meine Tochter ist auch ein Olchi Fan von daher wäre es mega wenn wir gewinnen würden. Happy Adventszeit

  12. Katja und Domi

    Wir genießen zur Zeit auch einfach die kuschelige Zeit, gern Abends mit dem Leo Lausemaus Geschichtenkalender. Mit 1,5 Jahren ist für unseren kleinen Schatz alles noch aufregend. Vin den bunten Lichtern angefangen.

    Lg

  13. Tina Schneid

    Bei uns kommt auch das Christkind. Unsere Töchter (3 und 5 ) hinterfragen das bisher aber nicht. Sie haben ganz eifrig Wunschzettel gebastelt und waren ganz fasziniert, dass diese am nächsten Tag nicht mehr da waren 🙂

    In der Adventszeit basteln wir beispielsweise Fenstersterne oder kleine Engel. Außerdem singen wir oft Weihnachtslieder und einen (selbstgemachten) Adventskalender gibt es natürlich auch. Außerdem gibt es auch bei uns eine Adventskalender-Geschichte. Da freuen sie sich jeden Tag auf die Fortsetzung.

    Viele Grüße

  14. Pingback: Mama, warum ist das so? #Autogespräche - Vom normalen Wahnsinn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: