„Ich packe meinen Rucksack!“ Wenn Eltern sich trennen.

Anzeige
Wie ist das eigentlich wenn Kinder zwischen ihren Eltern pendeln? Hat dann jedes Elternteil 30 Shirts und ist für jede Situation ausgestattet? Ist der Wechsel dann immer mit einem Umzug verbunden?

So langsam pendeln wir uns ein. Den Hauptteil ihrer Kleidung hat das Kalinchen bei uns und packt ihren Daria Drachen Rucksack immer mit Kleinigkeiten für die Papa-Tage. Wintersachen, Regenhose und Dinge, die man nicht alltäglich braucht, sind hier in den Schränken eingeräumt. Die Vorstellung, dass man entweder alles doppelt braucht oder Lieblingssachen nicht dabei hat, finde ich unschön und sie komplizieren den Trennungsschmerz nur noch mehr. So packen wir immer ein paar Sachen ein und bei Papa gibts eben auch Lieblingssachen. Es gibt da aber eine Ausnahme: der heißbeliebte Star Wars Schlafanzug wohnt tatsächlich bei uns beiden, den musste ich nämlich direkt zweimal kaufen.

Die Spielsachen haben wir vor dem Umzug aufgeteilt. So hat sie in der neuen Wohnung kleines Lego und bei Papa stehen die unzähligen Kisten mit dem Duplo. Ihre Malsachen würden ohnehin für fünf Kinder reichen. Wir haben jedoch trotzdem darauf geachtet, dass sie ihre gewohnten und lieb gewonnenen Sachen um sich herum hat. Natürlich fehlen auch dann mal Sachen, aber mit doppelten Radiergummis kommen wir klar. 

Die Kuscheltiere haben wir auch sortiert. Ihr Lieblingstier hat sie bei Papa und bei uns. Ohne Curti kann man nämlich einfach nicht einschlafen. Und mal unter uns, wenn das Kalinchen nicht da ist, dann liegt der alte Stinker bei mir im Bett und passt auf mich auf. Das haben wir so abgesprochen und funktioniert sehr gut, denn bis jetzt ist mir ja noch nichts passiert. Das liegt definitiv an Curti. 

Wie läuft das jetzt also wenn das Kalinchen bei Papa schläft? Wir schauen auf den Wetterbericht und packen für 1-2 Tage oder auch mal für 3-4 Tage Hosen, Pullis und T-Shirts in Daria. Und auch Spielsachen wandern natürlich zwischen den Wohnungen, aber da achten wir genau, dass alles wieder zurückkommt.

Gerade aus dem Grund musste endlich mal ein neuer Kindergarten Rucksack her. Das Kind steht ja bekanntlich nicht auf rosa Schischi…Daria hat ihr auf den ersten Blick gefallen und musste natürlich sofort hier einziehen. Ich kann gar nicht beschreiben wie schön es war, als Daria endlich hier ankam. Sämtliche Funktionen wurden tagelang ausprobiert und allen Freunden gezeigt. Was dieser Rucksack alles kann, sagenhaft. Natürlich kann ein Rucksack den komplizierten Wechsel und neuen Lebensabschnitt nicht gut machen, sie freut sich aber immer, wenn sie etwas einpacken kann.

Wie macht ihr das denn? Haben eure Kinder alle Sachen doppelt oder packt ihr auch ?

FrauRaufuss

PS: Dieser Beitrag ist durch den Rucksack von Affenzahn unterstützt.

3 Kommentare zu “„Ich packe meinen Rucksack!“ Wenn Eltern sich trennen.

  1. Das klingt nach einer guten Lösung und der Rucksack ist echt toll. Unsere Kleine bekommt das Affenzahn-Zebra zum Geburtstag 🙂

  2. Die Rucksäcke sind einfach sooooo schön.

  3. Meine Kleine ist die Hauptzeit bei mir und somit ist auch ihre Kleidung komplett bei mir (Jedes 3. Wochenende ist Papa-Wochenende).Für die Zeit beim Papa packen wir Wetterabhängig dann immer eine Tasche.
    Spielzeug und Kuscheltiere kann sie auch einpacken, sollen aber auch wieder zurück kommen. Aber es gibt auch Spielzeug, dass nur beim Papa ist.
    Bisher passt es bei uns sehr gut, aber da sind wir auch flexibel. Wenn er nach dem Studium wieder in unsere Nähe zeiht und sie sich dann öfter sehen, wird auch einiges Platz beim Papa finden. So wie es für sie und uns dann am besten funktioniert und sie glücklich macht.
    Glaube da gibt es auch keine perfekte Lösung, die für alle passt. Das muss alles der Situation und den Eltern / Kindern angepasst werden. Wir sind alle unterschiedlich und brauchen auch unterschiedliche Wege.
    Glaub das wichtigste ist, trotz Trennung nicht gegeneinander zu arbeiten und die Kinder nicht mit Konflikten zu belasten. Und das beide Eltern auch nach der Trennung noch fürs Kind da sind.
    Aber es hört sich bei euch doch nach einer durchdachten Lösung an.
    Und der Rucksack ist wirklich sehr süß. Stehe auch nicht so auf rosa-glitzer-Mädchenkram. Da ist das eine schöne Alternative 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: