Leben

„Ich bin doch kein Baby mehr!“ Warum der Nomi Hochstuhl auch was für Große ist.

Anzeige

Der fünfte Geburtstag steht kurz vor der Tür, der Schulanfang fängt neuerdings auch mit dem Klopfen an der Tür an und nach und nach wird das Kalinchen ein richtig großes Mädchen.
Alles ist „Baby“, „pupi“ und „oberdoof“. Durch den Umzug ist auch ihr Kinderzimmer ein richtiges Kinderzimmer geworden und keiner würde jemals denken, dass sie mal ein Baby war. Das ist dem Kalinchen nämlich total wichtig: sie möchte als großes Kind wahrgenommen werden. Ohne Wickeltisch und die zugehörige Kommode, ohne Babywanne und ohne den Toilettenaufsatz.

Groß werden

Zum Groß werden gehört trotzdem ein Hochstuhl. Denn auch mit fast 5 sind die Beine noch nicht lang genug, um auf einem normalen Stuhl zu sitzen. Der alte Hochstuhl durfte auf keinen Fall mit in die neue Wohnung. „Da sitzen doch nur Babys drauf. Ich mag den nicht mehr.“ Puh. Hätte mir ja auch mal jemand sagen können, dass das mit dem Groß werden so ein heikles Thema werden würde. Der Nomi Hochstuhl wurde anfangs auch mit bösen Augen beäugt, spätestens seit sie damit durch die Küche rutschen kann, ist der Stuhl akzeptiert. Das geht nämlich wunderbar, der rollert so schön. Normalerweise steht der Stuhl in der Küche, denn da halten wir uns größtenteils auf. Die Küche wird gerade aber wieder zur Baustelle, denn FrauRaufuss hat Omas alten Tisch geerbt und dieser soll nach einer Aufhübsch-Aktion in die Küche ziehen. Holz passt wieso viel besser zum grauen Stuhl und der hellgrauen Küche. Eventuell hat FrauRaufuss ein ganz klitzekleines Problem mit der Farbe grau. Ebenso wie mit Streifen…

Hört das wieder auf?

Es kommt mir so vor, als ob das Kalinchen gestern ihren ersten Tag im Sportwagen hatte und die Babywanne auf dem Schrank ein neues Heim gefunden hat. Und jetzt? Jetzt trägt das Kind Schuhgröße 33, fragt jeden Tag nach dem Schulbeginn (Und wir haben noch 14 Monate vor uns…) und möchte am allerliebsten schon ausziehen, um zu studieren. Momentan ist ihr Traumberuf Kinderärztin oder „So-ein-Arzt-für-Frauen“. Da kann man nämlich den ganzen Tag Babys auf dem Computer gucken. Und da Mama das Kind ja nie alleine an den Computer lässt, was übrigens total doof und gemein ist, kann sie dann endlich den ganzen Tag am Computer umtippen. Und Babys sind süß und witzig (Woher das mit dem witzig sein kommt, keine Ahnung). Mir geht das zu schnell. Neuerdings darf man hier nämlich nichts mehr. Keine Küsse, Kuscheln nur nach Plan, Babyspielsachen gehören fast verbrannt und wehe man schlägt Baby-Sachen vor, dann platzt hier aber der Mond. Hört das auf? Oder geht das jetzt immer so? Ich sehe mich schon als oberpeinliche Mutter 20 m vor der Schule stehen. 

Meine Mama hat nämlich IMMER! und das tut sie auch heute noch, oberpeinlich 5 Mal gehupt wenn sie uns weggebracht hat. OBERPEINLICH.

Ich werde wohl auch so. Ich knutsche das Kind peinlich ab, hupe dann 100 Mal und frage ständig nach Jungs. Hihihi. Das dauert ja bestimmt noch mindestens 20 Jahre oder so.

Der Hochstuhl jedenfalls wird uns hoffentlich noch eine Weile begleiten und mitwachsen. Ich habe meinen Stokke Hochstuhl bis zur fünften Klassen heiß und innig geliebt und würde mir diesen sogar jetzt noch in die Küche stellen. Klassiker eben.

In diesem Sinne. Ich muss das Kind jetzt knutschen und peinliche Babyfotos anschauen, das ist nämlich auch doof, weil sie ja jetzt schon so groß ist.
FrauRaufuss

 

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit NOMI.

2 Kommentare zu “„Ich bin doch kein Baby mehr!“ Warum der Nomi Hochstuhl auch was für Große ist.

  1. Der ist so schick, den müssen wir uns auch mal ansehen! =)

  2. Ja leider wachsen die „Kleinen“ echt zu schnell und werden so schnell Groß..

    Da muss man echt jeden Moment genießen und auch die schönsten und lustigen Momente festhalten.

    Den Stuhl finde ich auch echt schick. Der ist mal etwas anderes als der typische TripTrap. Bei uns dauert es zwar noch etwas aber man kann sich den Stuhl ja mal im Hinterkopf behalten.

    Lieben Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: