Hallo Frühling

Da sind sie. Die ersten Sonnenstrahlen, die ersten Geräusche von Vogelgezwitscher und nach und nach wandern die Wintersache tief in die Kleiderschränke. Ich freue mich so auf den Frühling und den Sommer. Draussen frühstücken, Eis essen, keine dicke Jacken mehr tragen und sämtliche Aktivitäten nach draußen verlegen. Ich kann es kaum erwarten.

In den letzten Tagen habe ich meine Winterstiefel weggeräumt und die Turnschuhe in den Flur gestellt. Ich mag einfach keine dicken Stiefel mehr tragen. Natürlich ist das morgens praktischer, geht schneller und gerade jetzt, mit meiner kaputten Hand, sind Sneaker total unpraktisch.

Neben meinen goldenen Lieblings-Vans habe ich wohl noch ein weiteres Problem: der Nike Internationalist. In meiner Online Shoppingbag liegen ungefähr 5 Modelle, die ich natürlich dringend brauche…Vor dem Kalinchen habe ich bei Titus in Münster gearbeitet, man stelle sich das Schuhchaos der Raufuss vor. Zwischenzeitlich hatte ich eine ganz gute Sammlung. Aber,as mit dem Aussortieren kann ich auch. Und so besitze ich heute zwar mehr als 3 Paar Schuhe, wähle diese aber immer mit Bedacht aus. Für den Frühling brauche ich allerdings wohl dich ein paar neue Sneaker und Birkenstok Schlappen…

Mich gibts nie ohne Schal. Selbst im Hochsommer muss ich immer etwas um den Hals haben, mein Lieblingsschal ist gerade total schlicht und unspektakulär. Am liebsten trage ich jedoch die Tücher von Rebecca. Diese sind auch im Sommer total angenehm und kühlen sogar ein wenig.

Ja, der Gips ist ab. Jetzt ziert mich eine wundervolle Schiene, die Hand ist trotzdem noch ziemlich lädiert und schmerzt. Ganz heimlich hoffe ich ja, dass ich jetzt endlich Superkräfte bekomme und die Schiene Teil meines Iron-Lady Anzuges ist…Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und, dass die Hose ein wenig zu groß ist weiss ich auch. Von der kann ich mich aber nicht trennen. Sie ist einfach zu bequem und erinnert mich daran, dass ich wohl doch regelmäßiger auf meine Ernährung achten sollte…

Morgens muss es schnell gehen

Wenn das Kalinchen aufsteht, muss hier alles in Routine laufen. Langes vor dem Kleiderschrank stehen funktioniert also nicht. Ihre Kleidung lege ich immer auf den Boden, genauso wie sie angezogen werden muss. Die Socken gucken dabei unten aus den Hosenlöchern raus. Dieses kleine Männchen ohne Kopf bereitet ihr meist ein kleines Lächeln im Gesicht. Meine Sachen wähle ich je nach Stimmung, Tagesvorhaben und Hektik aus. Wenn es total schnell gehen muss, dann passt nichts zusammen und ich bin froh, wenn ich frische Sachen anhabe.

In der Uni, und auch in der Schule, trage ich gerne eine Bluse mit einer Strickjacke oder einem Pullover. Ich persönlich finde ja, dass eine Bluse ein Outfit sofort aufwertet und schicker macht. Der Raufussche Schrank besteht mittlerweile zum großen Teil aus hellblauen Blusen in sämtlichen Materialien.  Zu viel gibt es eben nicht 😉

Ach Frühling, ich kann gar nicht oft genug sagen, wie sehr ich mich auf dich freue. Was tragt ihr so im Frühling?

 

Tasche: PR-Sample von Offerman
Schuhe: Nike Internationalist
Schal: Hallhuber Cashmere
Bluse: Hellblaue Bluse von Selcected Femme
Pullover: von Mama geerbt
Mantel:Zalando
Brille:G-Star

 

4 Kommentare zu “Hallo Frühling ”

  1. Bunte Sneaker sind auch bei mir ein muss im Frühling… gut kombiniert kann ich die auch im Büro tragen und anschließen sind diese super bequem beim Spazieren gehen und Klettern auf dem Spielplatz mit dem Sohn ☺

  2. Ich hab auch am Wochenende meinen Schrank umgeräumt und habe nun endlich wieder meine Frühlings- und Sommermode griffbereit.
    Ich liebe dabei so längere, weite High-Waist Röcke. Die sind im Sommer so angenehm und seit der Schwangerschaft mag ich meine Beine auch einfach nicht mehr so wie vorher.
    Und mit einer kurzen Leggins drunter wird es dann auch spielplatztauglich 🙂

    Übrigens ist dein Mantel sehr schön! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: