Freitagslieblinge

Freitagslieblinge. Ja ist denn schon Weihnachten?

Was war das denn bitte für eine Woche? Ich bin echt durch. Also so richtig. Mit Heulkrampf, auf den Boden stampfen und Schreikrampf. Gestern Abend habe ich mir von HerrnRaufuss gewünscht, dass er bitte den Januar herzaubern soll. Ich mag nicht mehr. Ich hab echt keine Lust mehr auf Weihnachtsstress, Geburtstagsstress, Krank sein und und und….

Und endlich bin ich mal wieder bei den Freitagslieblingen von meiner Anna dabei. Und warum? Weil ich mir eine Nacht bei den Schwiegers gegönnt habe. Durchschlafen, ausgiebig frühstücken und mein erstes Geburtstagsgeschenk einlösen. Und zusätzlich bleibt endlich Zeit um Mails abzuarbeiten und ein paar Arbeiten am MacBook zu erledigen. Ich tippe nämlich schon fleißig am Jahresrückblick..

 

Diese Woche hatte ich viele anstrengende Minuten. Ich bin gestern Abend mal wieder komplett zusammen gebrochen. Volle Erschöpfung. Und was macht man dagegen? Man freut sich auf die beste Freundin, die nämlich am Montag kommt. Und wisst ihr was das Schönste ist? Tanja und ihre Familie bleiben bis Dienstag. Wir können also den ganzen Abend quatschen, lachen und uns in den Arm nehmen. Meine Mama-Zeit hatte ich aber mit HerrnRaufuss und dem Kalinchen. Der Herr des Hauses ist nämlich dank eines Krankenscheins zu Hause und braucht viele Ruhe, Spaziergänge und ganz viel Liebe. Bekommt er von uns….

Das Essen kam mal wider zu kurz in dieser Woche. Wenn das Kind krank ist und ich eh schon auf Sparflamme laufe, dann fange ich meistens bei mir an zu sparen. Meine Schwiegermama hat gerade schon geschimpft und mir direkt mal ein Frühstück gezaubert. Diesen Service bräuchte ich wohl öfter. Dienstagmorgen gingen der Mann und ich in Ruhe frühstücken. Wir merken einfach beide, dass wir urlaubsreif sind. Nur noch 14 Tage, dann geht es auch endlich in den Urlaub. Ich freu mich tierisch. Wir fahren nämlich mit sämtlichen Cousinen, Tanten und Oma und Opa in den Urlaub. Schnee, Spaziergänge und Familienzeit. Hachz.

Das Kalinchen quält sich schon die ganze Woche mit Pseudokrupp Anfällen. Ätzend und total überflüssig. Mittlerweile wandert der Husten und das arme Mäuschen hat eine dicke Bronchitis. Wir haben also viel Zeit im Bett verbrachte. Haben gelesen, Hörbücher gehört und die Augsburger Puppenkiste geschaut. Was bin ich dankbar für Netflix und co. Ich finde ja, eine anständige Medienpädagogische Erziehung ist total wichtig. Bei uns gibt es feste Zeiten. Zum Beispiel darf das Kalinchen während der Inhalation eine Folge gucken. So ist sie abgelenkt und jammert nicht den ganzen Tag rum.

Meine Inspiration der Woche waren die vielen Geschenke zu Weihnachten auf Instagram. Gerade für die ganzen Omas und Opas finde ich es immer sehr schwierig Sachen zu finden. Dieses Jahr ist das anders. Wir haben für alle Großeltern auf SendMoments einen Kalender erstellt. Also MamaRaufuss und SchnubbiePapa: AUGEN ZU! (Meine Eltern lesen ja wirklich alles und das ist nicht immer gut…) Zusätzlich habe ich für meine ganzen Blogger-Freunde( haha jetzt sag ich das auch mal…) Karten mitbestellt. Die schick ich heute auch endlich mal los…Aus der einen oder anderen Bekanntschaft sind ja wunderbare Freundschaften entstanden. So schickt mir das Baby von FamilieBerlin regelmäßig unglaublich süße Videos, da könnte auch mal wieder eins kommen. Tante Märry hat ja schließlich morgen Geburtstag. Dass die Berlinmittemom zum engsten Kreis gehört, hat ja mittlerweile auch jeder mitbekommen…Und Tanja und mich bringt ja sowieso niemand mehr auseinander….
Aber zurück zum Thema: die Kalender sind schon eingepackt und die Karten alle mit persönlich Worten gefüllt. Das nächste Mal bestelle ich Aufkleber für meine Adresse mit, war das ein nervige Arbeit 40 Mal die Adresse und meinen Namen auf die Umschläge zu schreiben…

Endlich, endlich habe ich mal wieder ein Buch der Woche. Letze Woche habe ich an einem Abend ein ganzes Buch fertig gelesen. Mit Tränen, mit Lachen, mit Staunen und mit ganz ganz viel Liebe. Mareice schreibt über das Leben mit ihrer Tochter. Ich will nicht zu viel verraten aber: wer dieses Buch nicht sofort kauft, der ist selber Schuld. Ich habe selten ein so gutes Buch gelesen. Ernsthaft. (Und ich habe Germanistik studiert und mittlerweile echt viel gelesen…) Alles inklusive, ein Buch über das Leben mit Kaiserin1. Zwischen Krankenhaus, „normalen Familienleben“ und dem Wunsch nach Normalität. Kaufen, kaufen, kaufen.

So und jetzt habe ich 700 Wörter über diese Woche geschrieben. Anstrengend aber doch irgendwie schön….Ich verabschiede mich jetzt in mein Geburtstagswochenende, ich bin dann doch sehr sehr aufgeregt…

FrauRaufuss

1 Kommentar zu “Freitagslieblinge. Ja ist denn schon Weihnachten?

  1. Ach liebe Frau Raufuss, du bist mir so sympathisch!!!!!!

    Liebe Grüsse und schau mehr auf dich!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: