Ein Brief…

Lieber M.

den Titel Papa hast du dir in den letzten Jahren leider selbst entzogen. Gerade sitze ich hier und tippe einen Brief an meine Anwältin um auf dein unsoziales Verhalten zu reagieren. Die Wut und Trauer ist in den vergangenen Wochen täglich gewachsen und so muss ich diese Zeilen öffentlich nieder schreiben. Ich weiss, dass es eigentlich niemanden etwas angeht, aber es geht nicht mehr.

Jahrelang hatten wir keinen Kontakt weil du anscheinend der größte Idiot auf dieser Welt bist. Du hast mich und Mama alleine gelassen und mir immer wieder das Gefühl gegeben nicht gewollt zu sein. Ich weiss, dass Oma und Opa Mama zwingen wollten mich abzutreiben. Aber nun bin ich da. Und das schon fast 25 Jahre lange. Alles war dir anscheinend immer egal: bei wichtigen Ereignisse warst du nicht da oder hast du so getan als sei es dein Preis für besondere Zuwendung gewesen. DU hast versagt. Auf allen Linien.

Dann bin ich Mutter geworden und habe Abende damit verbracht, mit meinem Gewissen auszumachen ob ich dir dieses Kind vorstelle und dir die Chance gebe, als Opa alles besser zu machen. Und was soll ich sagen: Du hast wieder versagt aber in einer noch schlimmeren Art und Weise.

Aber das was du nun seit einem Jahr abziehst, ist Filmreif. Warum muss ich ausbaden, dass du nicht in der Lage bist deine Ehe zu retten? Warum müssen wir ausbaden, dass du ein Geldgeiles Arschloch bist? Lediglich, dass was mir finanziell zusteht wollte ich von dir haben, da ich aufgrund von deinem Einkommen kein Bafög beziehen kann. Liebendgerne würde ich Schulden machen, das ist alles besser als sich mit dir auseinander zu setzen.

Der Brief von Freitag lässt meinen Ärger auf dich nur größer werden. Nach 12 Monaten Kampf fällt dir nun ein, dass du psychisch aufgrund der ganzen Gerichtsverhandlungen nicht mehr in der Lage bist deinen achsowichtigenkack Job weiter auszuüben? Dein neues Gehalt ist nur komischer Weise genauso berechnet, dass der Betrag den du mindestens haben musst genau am Ende rauskommt. Komisch, oder? Blöd bin ich nicht. Ich weiss nur, dass ich hoffe, dass du damit nicht durchkommst!

Stehst du morgens einheitlich vorm Spiegel und denkst was für ein geiler Typ du bist? Du bist Schuld daran, dass ich seit Wochen ein Frack bin, dass ich kaum noch positive Momente spüren kann. Dein Verhalten hat schon so viele Menschen krank gemacht, und ich hoffe einfach, dass du irgendwann dafür zahlen musst. Ich weiss, so darf man eigentlich über niemanden urteilen, aber du bist es schon lange nicht mehr Wert, dass man sich über dich Gedanken macht.

Für deine psychischen Spielchen solltest du eigentlich einen Preis bekommen und ich weiss, dass du Mama nie persönlich begegnen solltest. Sie ist der liebenswerteste Mensch auf der Welt den ich kenne, aber auch sie sieht in dir nur noch das, was du bist. Ein Riesen Arschloch. Setzt Kinder in die Welt und entreißt sich dann jeglicher Verantwortung. Ich bin froh, dass ich nicht mit dir aufwachsen musste. Ich schäme mich für Charakterzüge von denen ich weiss, dass ich sie von dir geerbt habe. Ich will niemals so werden wie du.

Ich hoffe, dass das Gericht in 4 Wochen auf meiner Seite stehen wird und mir die Chance gibt weiter zu studieren. Diese finanzielle Verantwortung tut dir hoffentlich richtig weh, aber du hattest jahrelang die Chance etwas zu ändern und ich wäre immer gesprächsbereit gewesen. Dass wir nun über Anwälte kommunizieren ist mittlerweile ok für mich, nie wieder will ich auch nur ein Wort mit dir sprechen.

Oft bin ich traurig und weiss nicht warum du so bist und was passiert wenn es dich mal nicht mehr gibt. Gerne würde ich wie andere einen guten Kontakt zu meinem Vater pflegen. Aber du hast es nicht verdient Anteil an unserem Leben zu haben, dass weiss ich mittlerweile.

Wenn das Kalinchen einmal fragt wo ihr Opa ist, werde ich ihr erzählen warum es so ist wie es ist. Sie vermisst dich und fragt oft nach dir, ich finde sie hat es am allerwenigsten verdient.

Kinder sind ein Geschenk auf die man Stolz sein kann, das hast du glaub ich nie verstanden!

Deine Tochter

2 Kommentare zu “Ein Brief…

  1. So ein Arsch! Ich drücke Dich, LG JuSu

  2. Franzi l.

    Fühl dich gedrückt Maus !!! So ein arschloch echt aber glaub mal an Karma !!! Matzes Chef hat damals mehrere Kollegen und ihn auch Monate lang kein Geld gezahlt vor Gericht haben sie gewonnen aber trotzdem nie was wiederbekommen. Nun fast 10 Jahre später meldete sich dieser besagte Chef wir bekamen ein Teil von den Geld und er hat Krebs Karma ??? Ich sage ja 😉 jeder bekommt das was er verdient :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: